Scala #68 – Shenandoah Davis

Das besondere Konzert

(English below) Zwei Tage nach dem Konzert ist das Leben bereits ein ganz anderes und geprägt von Einschränkungen. Wie schreibt man nach diesem denkwürdigen Abend und unter dem Eindruck des sich verstärkenden Lock-downs des gesellschaftlichen Lebens. Vorgestern noch flapsig als letztes Konzert vor der Apokalypse angekündigt, war es mit Sicherheit das letzte vor einer längeren kulturellen Pause im Lande.

Dennoch hatten wir uns entschlossen, diesen Abend zu veranstalten und den Besuch in die Verantwortung unserer Gäste zu legen. Und immerhin folgten 28 Gäste der Einladung. Einige Absagen aus gesundheitlichen Gründen erreichten uns ebenfalls und dafür gebührt den Betroffenen ein großer Dank für diese verantwortungsvolle Entscheidung. Und so hatten wir trotz aller Umstände ein volles Haus.

Shenandoah Davis kam mit ihren 2 Alben „The Company we keep“ von 2011 und „Souvenirs“ von 2017 im Gepäck. Das große Keyboard blieb im Auto, als sie unser Klavier sah. Wir schoben es etwas von der Wand weg für einen volleren Klang und immer noch in guter Stimmung übernahm es eine tragende Rolle für Shenandoah Songs an diesem Abend.

Shenandoah Davis genoss bereits eine klassische Ausbildung in einem Alter, als andere Kinder und besonders die Mädchen nur an Pferden interessiert waren. Shenandoah Davis jedoch begann, Klavier zu lernen. 

Sie bezauberte uns mit ihrer einzigartigen Stimme und der sehr gefühlvollen und manchmal aufbrausenden Klavierbegleitung. Die Stimme wird oft verglichen mit der von Kate Bush. Als Shenandoah Davis dies zum ersten las oder hörte, fragte sie sich, wer um alles in der Welt ist Kate Bush. Inzwischen gehört Kate Bush zu den großen Heldinnen von Shenandoah Davis.

Manchmal schleichen sich klassische Motive von Chopin bis Debussy in die Kompositionen ein. Shenandoah Davis schnappt sich bewusst Versatzstücke aus älteren Stücken und baut sie in ihre Lieder ein. Andere Stücke wiederum erinnern an die Cabarets von vor einhundert Jahren.

So erlebten wir seit langem wieder einmal einen reinen Klavierabend, der umso mehr nachhält und einzigartig bleiben wird, wenn man ihn mit den ebenso wundervoll durch ihre Mitmusiker eingespielten Titel auf den beiden Alben vergleicht.

Shenandoah Davis kam zwei Tage vor diesem Abend aus Seattle für 10 der 12 Konzerte. Gleich nach der Landung kam eine Absage nach der anderen, so dass der Abend in der Scala das einzige Konzert dieser Tour bleiben würde. Aber allein für diesen Abend hätte sich die lange Anreise gelohnt, schrieb sie in unser Gästebuch.

Dieses Konzert wird aus vielen Gründen in Erinnerung bleiben – der Auftritt von Shenandoah Davis und ihre Musik sind dabei ganz sicher an erster Stelle zu nennen.

The special concert

Two days after the concert, life is already very different and marked by restrictions. How to write after this memorable evening and under the impression of the increasing lock-down of social life. Flappily announced as the last concert before the apocalypse, it was certainly the last before a longer cultural break.

Nevertheless we had decided to host this evening and to make the visit the responsibility of our guests. And after all 28 guests followed the invitation. Some cancellations due to health reasons reached us as well and for this we owe a big thank you to those concerned for this responsible decision. And so we had a full house despite all the circumstances.

Shenandoah Davis brought her 2 albums “The Company we keep” from 2011 and “Souvenirs” from 2017. The big keyboard stayed in the car when she saw our piano. We moved it a bit away from the wall for a fuller sound and still in a good tuning it took a major part in Shenandoah’s songs that evening.
Shenandoah Davis already enjoyed a classical education at an age when other children, especially the girls, were only interested in horses. Shenandoah, however, began to learn the piano. She charmed us with her unique voice and the very sensitive and sometimes effervescent piano accompaniment. Her voice is often compared to that of Kate Bush. When Shenandoah first read or heard this, she wondered who on earth Kate Bush was. In the meantime Kate Bush is one of the great heroes of Shenandoah Davis.
Sometimes classical motifs from Chopin to Debussy sneak into the compositions. Shenandoah Davis consciously snatches bits from older pieces and incorporates them into her songs. Other pieces remind us of the cabaret songs of a hundred years ago.

So we have experienced a pure piano recital again for a long time, which is all the more lasting and will remain unique when compared to the equally wonderful songs recorded by her fellow musicians on the two albums.
Shenandoah Davis came from Seattle two days before this evening for 10 or so concerts. Right after landing one cancellation after the other came in on the phone, so that the evening at the Scala would remain the only concert of this tour. But just for this evening alone the long journey would have been worth it, she wrote in our guestbook.
This concert will be remembered for many reasons – the performance of Shenandoah Davis and her music are certainly the first to be mentioned.

http://www.shenandoahdavis.com