Nadine Maria Schmidt war gleich zu Beginn der Scala-Wohnzimmerkonzerte bei uns und dann später noch beim ersten WOZOPA. Wir haben den Kontakt immer gehalten, ihre musikalische Entwicklung verfolgt und freuen uns umso mehr, dass sie in diesem Jahr wieder bei uns zu Gast sein wird.

Ihr seid eingeladen zu einem Duokonzert von Nadine Maria Schmidt gemeinsam mit Till Kratschmer am Klavier, unter anderem mit Liedern aus unserem gemeinsamen Album, was gerade erst entsteht. Und sicher hören wir auch Lieder aus dem Album “Ich bin der Regen”, auf dem sie 2016 Gedichte von zum Beispiel Eichendorff, Storm, Lasker-Schüler und Droste-Hülshoff vertonte. Einen besonders bewegenden Akzent setzt ihre Vertonung von Zeilen aus dem letzten Briefwechsel Sophie Scholls und der Text aus eigener Feder im Bonuslied „Aluna“, das die „ZEIT“ als „unverbesserlich guten Song“ bezeichnete.

Foto: Marcus Engler

 

Video: Ich bin der Regen